RAUM FÜR KUNST UND NATUR, BONN, GER

Komposition III / Arbeiten auf Papier und Leinwand und Wand aus den Jahren 2012 / 2017 / 2021 // 2021

 

 

RAUM FÜR KUNST UND NATUR, BONN, GER

Komposition II / Arbeiten auf Papier und Leinwand aus den Jahren 2005 / 2008 / 2010 / 2019 // 2021

 

 

KÜNSTLERFORUM BONN, GER

Widerhall / 255 x 450 cm / Collage / Acryl auf MDF-Platte / Radierungen von Johann Ziegler, 1792, nach einem Aquarell von Lorenz Janscha / Auszug aus der Sammlung ‚Herbarium Südliches Rheinland‘ / Detail ‚Beethoven-Jubiläums-Edition‘ / im Rahmen der Ausstellung ‚Mit Beethoven unter einem D-A-C-H / Kuratorin: Dr. Uta Miksche, Artdialog e.V. Bonn

 

 

GRASSTRAIL SIMONSKALL / BAUHÜTTE SIMONSKALL, GER

Im Rahmen der ‚Bauhüttenwoche Simonskall / 100 jahre bauhaus im westen / Eine Bauhütte für Kathedralen des 21. Jahrhunderts‘ entsteht vom 1. bis 7. September 2019 eine Installation aus 20 Schablonen-Graffiti von zuvor im Frühsommer in Simonskall gesammelten Grasarten. Das daraus entwickelte Herbarium dient als Motivpool für die jeweiligen Gras-Zeichen. Die Installation bleibt permanent vor Ort und ist der Verwitterung anheim gegeben. / Fotos: Helmut Reinelt


 

 

GALERIE IM WAIDSPEICHER, ERFURT, GER

Färberwaid — Isatis tinctoria / Textilfarbe auf Waid-gefärbtem Baumwolltuch, 233 x 157 cm / im Rahmen der internationalen Wanderausstellung ‚zur nachhaltigkeit empfohlen!‘ / Kuratorin: Adrienne Goehler, Berlin / 2019

 

 

MUSEUM AUGUST MACKE HAUS, BONN, GER

Wiesen-Knäuelgras, Dactylis glomerata / 115 x 30 cm / Acryl auf Wand / im Rahmen der Ausstellung ‚Schnittstelle‘ / Kuratorin: Dr. Martina Padberg / 2018

 

 

ALTE VHS BONN, GER

Ikonen – Sammlung Südliches Rheinland / Wolliges Honiggras, Holcus lanatus / 3-teilige Installation aus Graffiti (Wandarbeit), Blattgold auf Papier (gerahmt) und 18 Herbarien-Blättern (Vitrine) / im Rahmen der internationalen Wanderausstellung ‚zur nachhaltigkeit empfohlen!‘ / Kuratorin: Adrienne Goehler, Berlin / 2018

 

 

GOETHE-UNIVERSITÄT FRANKFURT A. M., BIOZENTRUM CAMPUS RIEDBERG, GER

Aleppohirse, Sorghum halepense / Grafitti / 190 x 170 cm / Acryl auf Wand / basierend auf einer Sammlung von Gräsern im Wissenschaftsgarten der Goethe-Universität Frankfurt a. M., Campus Riedberg / 2018

 

 

KÜNSTLERFORUM BONN, GER

Poa sinaica / Installation made of masking tape / pioneer plant native in desert regions / in the context of the exhibition ‚Missing Link‘ / 2016
Poa sinaica / Wandinstallation mit Abdeckklebeband / in Wüstenregionen beheimatete Pionierpflanze / im Rahmen der Ausstellung ‚Missing Link‘ / Kuratorin: Susanne Grube / 2016

 

 

RAUM FÜR KUNST UND NATUR, BONN, GER

Collateral II / Rauminstallation bestehend aus Schablonen-Graffiti, Wandzeichnung, Aquarellmalerei und Fotografie / basierend auf dem Projekt ‚Collateral I‘ / Recherche zur Arten-Vielfalt am Eisenerzer Reichenstein, A / im Rahmen des Styria-Artist-in-Residence Programms der Landesregierung Steiermark in 2007 und 2015 / 2015

 

 

44 QM – STÄDTISCHE GALERIE HARTBERG, A

Collateral I / Rauminstallation bestehend aus 28-teiligem Graffiti-Pflanzenfries, Wandzeichnung, Zeichnung, Aquarellmalerei und Herbarium / basierend auf einer Sammlung aller im Sommer 2007 auffindbaren Grasarten und weiterer Recherche in 2015 / gesammelt auf dem Eisenerzer Reichenstein, A / 2015

 

 

GALERIE KUNSTÜCK, OLDENBURG, GER

Arbeiten aus den Serien ‚Phytomass I+II‘, ‚Sommergrüns‘, ‚Grasstücke‘, ‚Cimicifuga und Miscanthus‘ und einem Schablonen-Graffiti / Im Rahmen der Ausstellung ‚Pflanzenwelten‘ / 2015

 

 

ÖKOPARK FEKONJA GRAZ, A

Streuner – RAL 6024 / Zarte Binse, Rost-Segge, Einjähriges Rispengras / „Social Gardening“ initiiert von Hubert Höllmüller und Edgar Sorgo / basierend auf einer vorangegangenen Gräserarten-Sammlung im Ökopark Fekonja Graz, A / permanente Installation / 2015

 

 

RAUM FÜR KUNST UND NATUR, BONN, GER

Werkschau / Arbeiten aus den Serien ‚Phytomass I+II‘, Öl auf Leinwand, 2015 und  ‚Cimicifuga and Miscanthus‘, Öl auf Leinwand, 2014 / mit Samo Skoberne / 2014

 

 

LANDESMUSEUM OLDENBURG, GER

Streuner – Oldenburg / Rauminstallation bestehend aus 23-teiligem Graffiti-Gräserfries, Textblock und Herbarium / basierend auf einer Sammlung aller auffindbaren Grasspezies im Schlossgarten / anlässlich der Ausstellung ‚Euer Garten ist die Welt – 200 Jahre Schlossgarten Oldenburg‘ / 2014